Bakterien und Keime im Trinkwasser – ein kurzer Überblick

Bakterien und Keime im Trinkwasser stellen immer öfter ein Problem dar. Immer wieder treten Fälle von Verkeimung im Trinkwasser in öffentlichen Gebäuden in den Fokus der Öffentlichkeit. Langsam tritt eine Sensibilisierung zum Thema Wasserhygiene ein, denn spätestens seit der Novellierung der Trinkwasserverordnung im Jahr 2011 sind Betreiber einer Trinkwasseranlage ab einer bestimmten Größe dazu verpflichtet, diese alle 3 Jahre prüfen zu lassen. So wird kontrolliert, dass allen Wasserabnehmern ein von Bakterien und Keimen befreites Trinkwasser zur Verfügung steht.
Diese Entwicklung ist sicherlich zu begrüßen, denn sauberes und gesundes Wasser ist ein teures Gut. Allerdings herrscht vielerorts noch eine Orientierungslosigkeit, da das Thema Wasserhygiene sehr vielschichtig ist. Zum einen gibt eine Vielzahl von Verfahren, wie Trinkwasser entkeimt wird. Zum anderen existieren eine Unzahl an verschiedenen Bakterien und Keimen im Trinkwasser, die die Qualität des Trinkwassers beeinträchtigen und die Gesundheit der Wasserabnehmer bedrohen. Dieser Überblick soll helfen, die gefährlichsten Bedrohungen vorzustellen:

Bakterien und Keime im Trinkwasser
Bakterien und Keime Skizze

Legionellen – Mit Sicherheit die bekanntesten Vertreter, wenn es um kontaminiertes Wasser geht. Diese Bakterien im Trinkwasser sind Feuchtkeime, sie fühlen sich im Wasser besonders wohl. Dies gilt im Besonderen für Warmwasser-Systeme, die eine stetige, lauwarme Temperatur von 20 - 50 Grad Celsius aufweisen. Vor allem in Privathaushalten ist während der warmen Sommermonate Vorsicht geboten. So kann es hier durch die stärkere Vermehrung der Legionellen bei einer Wassertemperatur um 40 Grad Celsius besonders schnell zu einem akuten Bakterien- und Keimbefall kommen. Sie können durchaus lebensbedrohlich für den menschlichen Organismus werden, da sie das Pontiac-Fieber wie auch die Legionärskrankheit verursachen können.

Hier finden Sie mehr Informationen zum thema Legionellen im Trinkwasser.

Pseudomonaden – Dieses Bakterium ist ein Kaltwasserkeim und liebt vor allem mangelhaft durchströmte Leitungssegmente. Diese treten bei fehlerhaft geplanten oder älteren Leitungssystemen auf. Pseudomonaden gelten als Verursacher von Lungenentzündungen und Harnwegsinfekte, die besonders Menschen mit schwachem Immunsystem gefährlich werden können.

Biofilm – In Wasser befindet sich immer auch Organik, dadurch entstehen organische Ablagerung, auch Biofilm genannt. In diesen Ablagerungen können Bakterien und Keime besonders gut wachsen und gedeihen. Dadurch entsteht ein dauerhafter Keimherd, der das Wasser fortwährend kontaminiert, da sich hier Keime vermehren und ins Trinkwasser gespült werden. Biofilm muss deswegen gründlich und ganzheitlich entfernt werden.

Kolibakterium (E.coli) – Dieses Bakterium kommt im menschlichen und tierischen Darm vor. Eine hohe Konzentration von Kolibakterien kann auch ein Fäkalindikator sein. Es verursacht u.a. Magen-Darm-Komplikationen, Blinddarmentzündungen und Bauchfellentzündungen.

Enterokokken – Ebenfalls Darmbewohner sind diese Bakterien bei hoher Konzentration sehr gefährlich. Sie haben eine hohe Lebensfähigkeit im Wasser und können auf einen langen Zeitraum der Verunreinigung hinweisen.

Viele Methoden zur Entkeimung des Wassers bekämpfen nur einen Teil dieser Keime im Trinkwasser. Es empfiehlt sich, eine ganzheitliche Lösung zu wählen, um alle Keimarten zu bekämpfen und Biofilm abzubauen. ActiDes bietet hier Antworten für jedes Einsatzgebiet. Der Wirkstoff ActiDes blue bekämpft das ganze Spektrum von Keimen im Trinkwasser und ist eine zuverlässige Lösung für jeden Anwendungsbereich.

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

testimonial

Jetzt kostenfrei anrufen:

0800 - 4044667

seit 2004

Ihre Vorteile!

  • Zuverlässige Wasserentkeimung
  • Schnelle & preiswerte Lösungen
  • Zufriedene Kunden
  • Geld-zurück-Garantie


*Pflichtfelder

Interessante Links – das könnte sie interessieren

ActiDes blue

ActiDes Blue ist ein hochwirksames Desinfektionsmittel mit dem Wirkstoff Natriumhypochlorit, das mit dem von ActiDes entwickelten PAO-Verfahren aus Wasser und Salz für die Wasseraufbereitung produziert wird.

Mehr erfahren

Anlagen

ActiDes bietet verschiedene Trinkwasseraufbereitungsanlagen an, welche speziell auf die verschiedenen Bereiche und Branchen der Wasseraufbereitung abgestimmt werden können.

Mehr erfahren

Technologien

Zuverlässige Wasserdesinfektion mit der Technologie von ActiDes: Neueste Technologie und Verfahren sichern das Wasser lang anhaltend ohne es unnötig zu belasten.

Mehr erfahren

Warum sind Wassertests sinnvoll?

Ein Wassertest ist der erste Schritt zu einer erfolgreichen Behandlung von Bakterien und Keimen im Trinkwassersystem. Doch wer benötigt eigentlich einen Wassertest?

Mehr erfahren

Wie kommen Legionellen ins Trinkwasser?

Immer wieder stehen Legionellen im Trinkwasser im Focus der Öffentlichkeit. ActiDes liefert alle wichtigen Informationen zu ihren Risiken und Lösungen für Legionellen im Trinkwasser.

Mehr erfahren

Wie funktioniert eine Wasseranalyse?

Eine Wasseranalyse mit vorgegangener Wasserprobe ist die Basis für unbeschwerten Trinkwassergenuss. Doch wie läuft eine Wasseranalyse bzw. eine Wasserprobe genau ab?

Mehr erfahren

Wo ist Wasseraufbereitung notwendig?

Gründe für eine Wasseraufbereitung gibt es viele. Mangelnde Trinkwasserhygiene fördert Legionellen und andere Verkeimungen und kann zu gesundheitlichen Problemen führen.

Mehr erfahren

Was ist eine Chemische Desinfektion?

Die chemische Desinfektion ist eine Methode zur Sicherung der Trinkwasserqualität. Jedoch gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Chemischen Desinfektion und somit Aufbereitung des Trinkwassers.

Mehr erfahren