ActiDes – Wassersicherheit für Immobilien

Mit ActiDes für Vermieter die neue Trinkwasserverordnung einhalten

Mit ActiDes schnell und effizient zu sauberem Wasser – enstprechend der neuen Trinkwasserverordnung

Eine Trinkwasseruntersuchung ist meistens der erste Schritt für Betreiber von Trinkwasseranlagen, um die Gefährdung des abgegebenen Trinkwassers einzuschätzen. Vor allem Vermieter und Besitzer von Immobilien sind hier in der gesetzlichen Pflicht einen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu gewährleisten. Denn im November 2011 ist die novellierte Trinkwasserverordnung in Kraft getreten, die neue Anforderungen an die Wohnungswirtschaft stellt. Zukünftig müssen die Betreiber von Trinkwasseranlagen diese regelmäßig durch unabhängige Labors mikrobiologisch überprüfen lassen um gesundheitsgefährdende Belastungen, insbesondere durch Legionellen, Pseudomonaden oder Coli-Bakterien zu vermeiden.

weiterlesen

Was tun bei einem positiven Ergebnis der Trinkwasseruntersuchung?

Werden Verkeimungen bei einer Trinkwasseruntersuchung festgestellt, sind diese unverzüglich dem zuständigen Gesundheitsamt zu melden und abhängig von der Höhe der Belastungen so genannte Sofortmaßnahmen erforderlich. Im einfachen Fall reicht eine Akut-Spülung der Rohrleitungen aus. Schlimmstenfalls untersagt das Gesundheitsamt die Nutzung des Trinkwassers für mehrere Wochen. Der Betreiber muss in diesem Fall bauliche Veränderungen der Infrastruktur durchführen.

Regelmäßige Auflage der Gesundheitsämter bei festgestellter Verkeimung nach einer Trinkwasseruntersuchung ist der Einbau von Duschköpfen und Wasserhähnen mit Spezialfiltern. Diese müssen sechs-wöchentlich ausgetauscht werden, bis die Ursache der Verkeimung dauerhaft behoben ist. Pro Duschkopf und Austausch entstehen hier Kosten für den Eigentümer von rund 200 Euro. Bei einem Mietshaus mit 10 Wohneinheiten kommen hier schnell 50.000 € in einem Jahr zusammen, die nicht auf die Mieter umgelegt werden können.

Häufigste Ursache für Verkeimungen in Wohnimmobilien sind zu geringe Wasserverbräuche, die durch Leerstände, pflegebedürftige Mieter (die wenig Wasser nutzen), oder sogar fehlerhafte Einbauten der Mieter entstehen.

Was folgt sind akute Entkeimungsmaßnahmen, die sich in ihrer Effektivität aber stark unterscheiden.

Weit verbreitet, aber unzureichend: Die thermische Desinfektion

Die thermische Desinfektion ist die in Deutschland historisch bedingt am häufigsten verwendete Methode zur Sicherung des Trinkwassers. Sie ist allerdings keine ausreichende Lösung. Hier wird versucht, mit Hilfe von Hitze die Bakterien und Keime abzutöten. Diese Methode hat einige grundlegende Mängel:

  • Sie kann ausschließlich im Warmwasser angewendet werden und erreicht damit keine Keime, die im Kaltwasser auftreten, wie z.B. Pseudomonaden.
  • Das Wasser muss auf eine Temperatur von mindestens 70 Grad erhitzt werden, was unter Energie- und Umweltaspekten in der heutigen Zeit nicht mehr vertretbar ist und Sicherheitsrisiken für die Verbraucher mit sich bringt.
  • Das Erhitzen des Wassers fördert die Korrosion und die Kalkausfällung in den Wasserleitungen.
  • Die thermische Desinfektion bekämpft die Ursache der Probleme nicht, den Biofilm. Hierbei handelt es sich um natürliche Ablagerungen in den Rohrleitungen, die als Brutstätte für Keime und Bakterien gelten. Werden diese nicht nachhaltig entfernt, müssen immer wieder Trinkwasseruntersuchungen durchgeführt werden, um wieder auftretende Verkeimung zu entdecken. Entkeimungsmaßnahmen sind immer wieder notwendig.

Innovative Technologien: Desinfektionsmittel hergestellt aus Wasser und Salz 

Innovative Unternehmen gehen dazu über, ihr gesamtes Trinkwasser – warm und kalt – regelmäßig durch Trinkwasseruntersuchungen zu beobachten und vor allem präventiv mit moderner Technologie gegen Verkeimung zu sichern. Eine der innovativsten Technologien in diesem Segment ist das durch ActiDes entwickelte PAO-Verfahren, das auf der bekannten ECA-Technologie aufbaut. Dieses Verfahren stellt in einem hochkomplexen Prozess aus Wasser und hochreinem Salz ein hochwirksames Desinfektionsmittel her. Mit Hilfe der ActiDes-Produktionsanlagen wird ActiDes blue beim Kunden vor Ort frisch produziert und direkt hinter der Wasserversorgung verbrauchsabhängig in das Trinkwassersystem eingespeist. Damit wird die gesamte Trinkwasserversorgung des Kunden vor Verkeimung geschützt. Neben der hohen Wirksamkeit gegen alle im Trinkwasser vorkommenden Keime, Bakterien und Viren, sorgt der Wirkstoff ActiDes blue auch für den Abbau des gefährlichen Biofilms in den Leitungen. Kalk wird dabei nicht abgebaut, so dass auch alte Rohrleitungssysteme nicht angegriffen werden.

Viele Einsatzgebiete

Das Verfahren wird heute bereits in zahlreichen Krankenhäusern eingesetzt, die bereits seit Jahren die strengsten gesetzlichen Auflagen zu erfüllen haben. Auch in einem der modernsten, in 2011 neu gebauten Lebensmittelwerke im Ostallgäu wird das gesamte Wasser mit ActiDes blue gesichert, einschließlich der Produktion von hypoallergener Babynahrung.

Neben der präventiven Sicherung des Trinkwassers bietet ActiDes seinen Kunden auch Unterstützung bei der Analyse und Eingrenzung von vorhandenen Problemen im Trinkwasser bis hin zur Unterstützung bei erforderlichen Akutmaßnahmen. ActiDes verfügt über eine hohe Kompetenz rund um die Sicherung des kostbaren und lebenswichtigten Guts Wasser. Ausführliche und kompetente Trinkwasseruntersuchung gehören selbstverständlich ebenfalls zum Portfolio von ActiDes.

Mit der innovativen ActiDes-Technologie ist es möglich das Kosten- und Haftungsrisiko im Rahmen der Trinkwasserverordnung deutlich zu reduzieren und die Trinkwasserqualität vor Keimen zu schützen.

Der erste Schritt: Die Trinkwasseruntersuchung

Von der Trinkwasseruntersuchung zur Empfehlung: Mit ActiDes PADE machen Immobilienbesitzer und Vermieter den ersten Schritt auf die sichere und saubere Seite

Die Novellierung der neuen Trinkwasserverordnung verpflichtet Vermieter, Immobilienbesitzer und  –verwalter die Wasserversorgung von einem Großteil ihrer Immobilien testen zu lassen und im Positivfall Maßnahmen zur Wasseraufbereitung zu ergreifen.
ActiDes, bisher bekannt für die schnelle und zuverlässige Lösung bei Problemfällen wie Legionellen oder Pseudomonaden, bietet nun auch Hilfe bei der Untersuchungspflicht an.
Für die korrekte Durchführung der Probenahme ist unser Fachpersonal nicht nur professionell ausgebildet, sondern auch bei der Eurofins Umwelt Nord GmbH zertifiziert und gemäß DIN 17025 ins Qualitätsmanagment des Labors eingebunden. Die Akkreditierung des Labors ist die Voraussetzung dafür, dass die Untersuchungsergebnisse vom Gesundheitsamt anerkannt werden.

weiterlesen

Mit der neuen Trinkwasserbeprobung ActiDes PADE unterstützt ActiDes alle Betroffenen wie folgt:

P = Probenahme
In der Regel müssen je Objekt mindestens 3 Proben nach festgelegten Kriterien aus der Wasserversorgung gezogen werden. Hierzu werden im Vorfeld von unseren Fachleuten die Entnahmestellen anhand der Vorgaben der Trinkwasserverordnung bestimmt.

A = Analyse
Die Proben werden auf dem schnellsten Weg in das akkreditierte Partnerlabor der Eurofins Umwelt Nord GmbH gebracht und dort untersucht.
Der Schwerpunkt der Untersuchung liegt heute auf dem Test nach Legionellen, es ist jedoch davon auszugehen, dass zukünftig auch weitere Parameter wie z.B. Pseudomonaden untersucht werden müssen.

D = Dokumentation
Alle Schritte der Probenahme und Untersuchung werden selbstverständlich professionell dokumentiert und aufbereitet. Die Ergebnisse werden dem Auftraggeber und dem Gesundheitsamt gemeldet und zur Verfügung gestellt.

E = Empfehlung
Im Falle positiver Befunde erstellen unsere Experten eine Gefahrenanalyse für das Objekt. Hier wird geprüft warum die Bakterien und Keime entstehen, wie Änderungen der Infrastruktur die Probleme verringern können und ob weitergehende Maßnahmen (z.B. Desinfektion) durchgeführt werden müssen.

Der Vorteil für unsere Kunden liegt in der durchgehenden Betreuung durch einen Dienstleister. Durch die Kombination von ActiDes PADE, ActiDes Akut und ActiDes Perm erhält der Kunde vom Erstkontakt bis zur Problemlösung professionelle Unterstützung, um die neue Trinkwasserverordnung für Vermieter effizient umzusetzen. Verkeimungen wie z.B. durch Legionellen oder Pseudomonaden gehören dann der Vergangenheit an.

Akutspülung mit ActiDes Akut – Sofortmaßnahmen zur Desinfektion in Ihrer Immobilie

Liegt eine akute Verkeimung vor zählt die schnelle Lösung. In nur einem Tag werden durch eine von unserem Expertenteam durchgeführte Spülung effektiv und zuverlässig sämtliche Verkeimungen beseitigt. So müssen z.B. Legionellen schnell und sicher bekämpft werden, da ansonsten ein hohes Risiko der Erkrankung besteht.

Sie erhalten von uns immer ein Festpreis-Angebot und haben damit Planungssicherheit. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, auch für die Spülung von mehreren Objekten.

Jetzt Angebot anfordern!

Unterschieden werden muss zwischen der schnellen Lösung des Problems (Akutspülung) z.B. wenn ein Duschverbot ausgesprochen wurde, und der mittel- oder langfristigen Sicherung. ActiDes kombiniert die beiden Angebote in seinem Produkt ActiDes Akut+.

 

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

 

Wassersicherheit in der Immobilienbranche

Immobilienverwalter

Der Entkeimung von Trinkwasser kommt seit der Novellierung der Trinkwasserverordnung 2011 auch für Immobilienbesitzer eine zentrale Bedeutung zu. Denn Verwalter und Besitzer stehen ab nun in der Pflicht, allen Parteien den Zugang zu hygienisch unbedenklichem Wassers zu ermöglichen.

Mehr erfahren

Vermieter

Wer eine zufriedenstellende Wasserhygiene sicherstellen möchte, kommt nicht daran vorbei, Wasser zu entkeimen. Gerade große Immobilien verfügen über komplexe Rohrleitungssysteme mit beträchtlichen Leitungslängen, welche vermehrt zu Verkeimungen führen können.

Mehr erfahren

ActiDes Refill

Individuelle Lösungen für unsere Partner aus dem SHK-Fachbereich.
Sie sind Sanitär-Fachbetrieb und suchen eine zuverlässige Lösung gegen Verkeimungen mit Legionellen im Trinkwasser, die Sie ihrem Kunden anbieten können?

Mehr erfahren

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

testimonial

Jetzt kostenfrei anrufen:

0800 - 4044667

seit 2004

Ihre Vorteile!

  • Zuverlässige Wasserentkeimung
  • Schnelle & preiswerte Lösungen
  • Zufriedene Kunden
  • Geld-zurück-Garantie


*Pflichtfelder

Unsere Leistungen

Wasserbeprobung

Legionellen sind eine der häufigsten Ursachen für eine Verkeimung von Trinkwasser. Diese und andere Keime können bei zu hoher Konzentration im Trinkwasser zu schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden führen. Daher schützt eine Wasserbeprobung die Gesundheit aller Endverbraucher.

Mehr erfahren

Akutspülung

Wie lassen sich Legionellen und andere Keime effektiv bekämpfen? Diese Frage stellt sich immer häufiger, denn die Zahlen von Verkeimungen mit Legionellen und anderen Keimen steigen jährlich. Dabei gibt es viele Methoden, akute Verkeimungen im Wasser zu verhindern und zu bekämpfen. Erfahren sie mehr über ActiDes Akut+.

Mehr erfahren

Wassersicherung

Biofilm ist eine dünne Schleimschicht aus Mikroorganismen, die sich an problematischen Stellen des Leitungssystems festsetzt. Im diesem Biofilm können sich Bakterien und Keime einnisten und das Trinkwasser kontaminieren. Diesen Biofilm zu entfernen trägt maßgeblich zur Qualität des Trinkwassers bei.

Mehr erfahren

Interessante Links – das könnte sie interessieren

ActiDes blue

ActiDes Blue ist ein hochwirksames Desinfektionsmittel mit dem Wirkstoff Natriumhypochlorit, das mit dem von ActiDes entwickelten PAO-Verfahren aus Wasser und Salz für die Wasseraufbereitung produziert wird.

Mehr erfahren

Anlagen

ActiDes bietet verschiedene Trinkwasseraufbereitungsanlagen an, welche speziell auf die verschiedenen Bereiche und Branchen der Wasseraufbereitung abgestimmt werden können.

Mehr erfahren

Technologien

Zuverlässige Wasserdesinfektion mit der Technologie von ActiDes: Neueste Technologie und Verfahren sichern das Wasser lang anhaltend ohne es unnötig zu belasten.

Mehr erfahren

Warum sind Wassertests sinnvoll?

Ein Wassertest ist der erste Schritt zu einer erfolgreichen Behandlung von Bakterien und Keimen im Trinkwassersystem. Doch wer benötigt eigentlich einen Wassertest?

Mehr erfahren

Wie kommen Legionellen ins Trinkwasser?

Immer wieder stehen Legionellen im Trinkwasser im Focus der Öffentlichkeit. ActiDes liefert alle wichtigen Informationen zu ihren Risiken und Lösungen für Legionellen im Trinkwasser.

Mehr erfahren

Wie funktioniert eine Wasseranalyse?

Eine Wasseranalyse mit vorgegangener Wasserprobe ist die Basis für unbeschwerten Trinkwassergenuss. Doch wie läuft eine Wasseranalyse bzw. eine Wasserprobe genau ab?

Mehr erfahren

Wo ist Wasseraufbereitung notwendig?

Gründe für eine Wasseraufbereitung gibt es viele. Mangelnde Trinkwasserhygiene fördert Legionellen und andere Verkeimungen und kann zu gesundheitlichen Problemen führen.

Mehr erfahren

Was ist eine Chemische Desinfektion?

Die chemische Desinfektion ist eine Methode zur Sicherung der Trinkwasserqualität. Jedoch gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Chemischen Desinfektion und somit Aufbereitung des Trinkwassers.

Mehr erfahren