Chemische Desinfektion - Methoden

Die chemische Desinfektion zur Sicherung der Trinkwasserqualität – eine Übersicht

Die chemische Desinfektion ist eine Methode zur Sicherung der Trinkwasserqualität. Anders als bei der thermischen Desinfektion werden hier Substanzen in das Wasser gespeist, die Keime und Bakterien im Wasser bekämpfen. Da viele Varianten der chemischen Desinfektion auf dem Markt existieren, ist eine Übersicht hilfreich. Welches Verfahren ist am effektivsten? Welche Substanzen/ bzw. Techniken kommen zum Einsatz? Wie verträglich istdas Verfahren für Mensch und Technik? Auf diese Fragen will diese Zusammenfassung Antworten geben.

 

1. Chemische Desinfektion mit Chlordioxid

Herstellung
Dieses Verfahren bietet den Vorteil, dass der  gasförmige Wirkstoff vor Ort hergestellt werden kann.

Wirkung
Auch die Wirkung von Chlordioxid gegen Bakterien, Keimen und Viren kann als gut bezeichnet werden. Eine Schwachstelle bei der Wirkungsweise ist sicherlich die fehlende Wirksamkeit gegen Pilze.

Entsorgung und Arbeitsaufwand
Die Rückstände beim Einsatz von Chlordioxid gelten als Sonderabfall und müssen dementsprechend behandelt und entsorgt werden.  Je nach Ausrichtung der Anlage kann bei dieser Art der chemischen Desinfektion ein hoher Arbeitsaufwand durch geschultes Personal nötig sein.

Gesundheit
Die Rückstände von Chlordioxid wie Chlorit und Bromit sind als bedenklich einzustufen.

 

2. Chemische Desinfektion mit Ozon

Herstellung
Auch hier kann der gasförmige Wirkstoff  vor Ort hergestellt werden.

Wirkung
Ozon hat einen hohen Wirkungsgrad bei der Bekämpfung von Viren, Bakterien, Keimen und Pilzen.

Entsorgung und Arbeitsaufwand
Eine Entsorgung fällt durch den Einsatz eines Reduktionsmittels nicht an. Allerdings ist der Einsatz einer solchen Anlage mit hohem Sicherheitsaufwand, geschultem Personal und hohen Investitionskosten verbunden.

Gesundheit
Auch beim Einsatz von Ozon fallen bedenkliche Rückstände wie Bromat, Chlorat und THM an.

Chemische Desinfektion mit Trinkwasseranalyse

3. Der Einsatz von Wasserstoff-Peroxyd

Herstellung
Dieser Wirkstoff ist eine Fertiglösung und kann daher nicht vor Ort hergestellt werden.

Wirkung
Der Wirkungsgrad der chemischen Desinfektion durch Wasserstoff-Peroxyd bei ist nicht optimal. Bekämpft es Pilze und Bakterien zuverlässig, so ist seine Wirkung gegen Viren und Sporen nicht ausreichend.

Entsorgung und Arbeitsaufwand
Je nach Einsatzart kann der Gebrauch von Wasserstoff-Peroxyd zu Sonderabfall führen. Ansonsten ist der Einsatz einer chemischen Desinfektion mit Wasserstoffperoxyd mit niedrigem Arbeitsaufwand umzusetzen.

Gesundheit
Generell fallen bei dieser Art der chemischen Desinfektion Nebenprodukte wie Silber- und Kupfersalze an, die gesundheitlich leicht bedenklich sind.

 

4. Das ActiDes-Verfahren

Herstellung
Der Wirkstoff für diese Art der chemischen Desinfektion kann sowohl vor Ort hergestellt oder als Fertiglösung eingesetzt werden.

Wirkung
Der Wirkungsgrad des Wirkstoffs Natriumhypochlorit, ausgeprägt als hypochlorige Säure ist bei Viren, Bakterien, Pilzen und deren Sporen sehr hoch.

Entsorgung und Arbeitsaufwand
Es fallen keine Entsorgungsauflagen an.
Da die ActiDes Anlagen mit einem PAO-Verfahren durch ungeschultes Personal betrieben werden darf, ist der Sicherheits- und Arbeitsaufwand sehr gering. Das Verfahren und der Wirkstoff in den eingesetzten Konzentrationen ist nicht als Gefahrstoff eingestuft.


Mehr Informationen zum von ActiDes entwickelten PAO-Verfahren mit ActiDes blue.

 

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

 

Untersuchung des Trinkwassers vor einer Chemischen Desinfektion

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

testimonial

Jetzt kostenfrei anrufen:

0800 - 4044667

seit 2004

Ihre Vorteile!

  • Zuverlässige Wasserentkeimung
  • Schnelle & preiswerte Lösungen
  • Zufriedene Kunden
  • Geld-zurück-Garantie


*Pflichtfelder

Interessante Links – das könnte sie interessieren

ActiDes blue

ActiDes Blue ist ein hochwirksames Desinfektionsmittel mit dem Wirkstoff Natriumhypochlorit, das mit dem von ActiDes entwickelten PAO-Verfahren aus Wasser und Salz für die Wasseraufbereitung produziert wird.

Mehr erfahren

Anlagen

ActiDes bietet verschiedene Trinkwasseraufbereitungsanlagen an, welche speziell auf die verschiedenen Bereiche und Branchen der Wasseraufbereitung abgestimmt werden können.

Mehr erfahren

Technologien

Zuverlässige Wasserdesinfektion mit der Technologie von ActiDes: Neueste Technologie und Verfahren sichern das Wasser lang anhaltend ohne es unnötig zu belasten.

Mehr erfahren

Warum sind Wassertests sinnvoll?

Ein Wassertest ist der erste Schritt zu einer erfolgreichen Behandlung von Bakterien und Keimen im Trinkwassersystem. Doch wer benötigt eigentlich einen Wassertest?

Mehr erfahren

Wie kommen Legionellen ins Trinkwasser?

Immer wieder stehen Legionellen im Trinkwasser im Focus der Öffentlichkeit. ActiDes liefert alle wichtigen Informationen zu ihren Risiken und Lösungen für Legionellen im Trinkwasser.

Mehr erfahren

Wie funktioniert eine Wasseranalyse?

Eine Wasseranalyse mit vorgegangener Wasserprobe ist die Basis für unbeschwerten Trinkwassergenuss. Doch wie läuft eine Wasseranalyse bzw. eine Wasserprobe genau ab?

Mehr erfahren

Wo ist Wasseraufbereitung notwendig?

Gründe für eine Wasseraufbereitung gibt es viele. Mangelnde Trinkwasserhygiene fördert Legionellen und andere Verkeimungen und kann zu gesundheitlichen Problemen führen.

Mehr erfahren

Was ist eine Chemische Desinfektion?

Die chemische Desinfektion ist eine Methode zur Sicherung der Trinkwasserqualität. Jedoch gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Chemischen Desinfektion und somit Aufbereitung des Trinkwassers.

Mehr erfahren