Wasser Desinfektion - die wichtigsten Methoden im Überblick

Thermische Desinfektion, Ultraviolett-Bestrahlung und chemische Desinfektion

Für die Desinfektion von Wasser gibt es viele Verfahren, die auf unterschiedliche Art und Weise arbeiten. Um Keime und Bakterien im Wasser abzutöten bedienen sie sich recht unterschiedlicher Mechanismen, die unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. Ein Überblick:

Thermische Desinfektion

Keime und Bakterien vermehren sich besonders gut im lauwarmen Wasser, d.h. im Bereich um die 20 - 50 Grad Celsius. Um die Keime abzutöten wird nun im gesamten Wasserleitungsnetz mit heißem Wasser gespült.

Bei den thermischen Maßnahmen zur Keimbekämpfung unterscheidet man zwischen dem Dauerbetrieb der Anlage und der einmaligen Desinfektionsmaßnahme. Nach den sogenannten allgemein anerkannten Regeln der Technik muss eine Trinkwasseranlage so betrieben werden, dass die Temperatur des ausgehenden Wasser konstant > 60 C und die des zurückkommenden Wasser > 55 C sein muss.

Bei der thermischen Desinfektion handelt es sich um eine Akutmaßnahme zur Bekämpfung von Legionellen, z.B. bei einem positiven Befund im Rahmen der Trinkwasseruntersuchung. Der Trinkwassererwärmer muss dazu auf über 70 C erhitzt werden. Im Anschluss muss jede Entnahmestelle (Wasserhahn, Dusche etc.) für mindestens 3 Minuten mit über 70 C heißem Wasser gespült. Wichtig ist es dabei zu beachten, dass die Temperatur an jeder Entnahmestelle gemessen und protokolliert werden muss.

In den meisten Installationen ist eine Durchführung der thermischen Desinfektion aufgrund der vorhandenen Erwärmungskapazitäten nicht möglich. Außerdem entstehen durch die thermische Desinfektion nicht nur hohe Energiekosten, sondern auch unverhältnismäßige Belastungen der Infrastruktur, die zu Verschleiß und Schäden führen können. Ein weiterer Nachteil der thermischen Desinfektion ist auch, dass Kaltwasserkeime (z.B. Pseudomonaden) in den Kaltwasserleitungen nicht erfasst und beseitigt werden.

Wasser Desinfektion

Ultraviolett-Bestrahlung

Hier wird das Wasser mit UV-Strahlung entkeimt. Das Wasser fließt hierzu durch UV-Durchflussgeräte, wo es bestrahlt wird. Ein Nachteil ist hier, dass die Effektivität stark beeinflussbar ist. Bei trübem Wasser oder abweichender Härte des Wassers kann das Ergebnis die Desinfektion des Wassers beeinträchtigen und kein hundertprozentiger Schutz gewährleistet werden.

Chemische Desinfektion

Es existiert eine flexible Natriumhypochlorit (hyperchlorige Säure). Der Wirkungsgrad gegen Keime ist sehr hoch, da Natriumhypochlorit die Zellwand der Keime durchdringt und sie abtötet. So werden Keime und Viren im Wasser sofort abgetötet und vorhandener Biofilm effektiv abgebaut. Der Wirkstoff ist geeignet und auch zugelassen um permanent in ein Trinkwassersystem eingespeist zu werden. Auf diese Weise werden Keime und Viren dauerhaft bekämpft und die Neubildung von Biofilm verhindert.

Durch seine Flexibilität ist das Desinfektionsmittel ActiDes blue für jeden Einsatzort geeignet, da der enthaltene Wirkstoff technisch unkompliziert eingespeist werden kann. Das macht ActiDes blue zu einer idealen Lösung in allen Bereichen, in denen der Zugang zu sauberem Wasser gesichert werden muss. Ob öffentliche Einrichtungen, Krankenhäuser, Gastronomie, Industrie oder private Haushalte. Eine zuverlässige Wasser-Desinfektion ist in allen Bereichen optimal zu realisieren.

Erstanalyse vor einer Wasser Desinfektion

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

testimonial

Jetzt kostenfrei anrufen:

0800 - 4044667

seit 2004

Ihre Vorteile!

  • Zuverlässige Wasserentkeimung
  • Schnelle & preiswerte Lösungen
  • Zufriedene Kunden
  • Geld-zurück-Garantie


*Pflichtfelder

Interessante Links – das könnte sie interessieren

Warum sind Wassertests sinnvoll?

Ein Wassertest ist der erste Schritt zu einer erfolgreichen Behandlung von Bakterien und Keimen im Trinkwassersystem. Doch wer benötigt eigentlich einen Wassertest?

Mehr erfahren

Wie kommen Legionellen ins Trinkwasser?

Immer wieder stehen Legionellen im Trinkwasser im Focus der Öffentlichkeit. ActiDes liefert alle wichtigen Informationen zu ihren Risiken und Lösungen für Legionellen im Trinkwasser.

Mehr erfahren

Wie funktioniert eine Wasseranalyse?

Eine Wasseranalyse mit vorgegangener Wasserprobe ist die Basis für unbeschwerten Trinkwassergenuss. Doch wie läuft eine Wasseranalyse bzw. eine Wasserprobe genau ab?

Mehr erfahren

Wo ist Wasseraufbereitung notwendig?

Gründe für eine Wasseraufbereitung gibt es viele. Mangelnde Trinkwasserhygiene fördert Legionellen und andere Verkeimungen und kann zu gesundheitlichen Problemen führen.

Mehr erfahren

Was ist eine Chemische Desinfektion?

Die chemische Desinfektion ist eine Methode zur Sicherung der Trinkwasserqualität. Jedoch gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Chemischen Desinfektion und somit Aufbereitung des Trinkwassers.

Mehr erfahren